Kleiner Trost für alle Bierwochen-Fans

Unser Kulmbacher Festbier ab jetzt im Handel

Die Kulmbacher Bierwoche entfällt dieses Jahr leider aufgrund der Corona-Krise. Wir wollten euch trotzdem ein wenig Bierwochen-Feeling mitgeben und haben auf vielfachen Wunsch wie jedes Jahr unser spezielles Kulmbacher Bierwochen Festbier für euch eingebraut.
Die limitierte Sonderabfüllung findet ihr ab jetzt im Handel und in ausgewählten Gastronomien. So können wir zwar nicht gemeinsam feiern, aber dennoch alle ein Stück Kulmbacher Bierwoche genießen.
Beim Ansetzen unserer Bierspezialität haben wir wie immer auf höchste Qualität und ausgewählte Zutaten gesetzt: Fränkische Braumalze, weiches Wasser aus dem Fichtelgebirge und feiner Hallertauer Aroma-Hopfen machen das Festbier zum legendären Genuss. Das Bierwochen-Festbier wurde zudem mit kalt vergärender Hefe angestellt und traditionell hoch vergoren. „Die Anreicherung des hellen Pilsner Malzes mit dem Caramelmalz Palisander sorgt für einen ausgesprochen samtweichen Antrunk. Im Nachtrunk kommt wiederum die angenehme Hopfenbittere zur Geltung, für die wir eine ausgefeilte Mischung der Hopfensorten Perle und Tradition verwendet haben. Die abschließende mehrwöchige, kühle Lagerung hat das Bier zu einem ganz besonderen Festbier reifen lassen“, so unser Braumeister Hermann Nothhaft, der vom Endergebnis begeistert ist: „Unser Festbier ist ein echter Hochgenuss“.
Übrigens: Am besten mag unser bernsteinfarbenes Festbier eine Trinktemperatur von 7-8°C und ein sauberes Glas ohne Spülmittelreste.
Wir trinken auf euer Wohl und genießen hoffentlich ab nächstem Jahr wieder gemeinsam.
Lasst es euch schmecken – Prost!

20. Kulmbacher Motorradsternfahrt entfällt

Biker-Event auf 2021 verschoben

Sicherheit geht vor – Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Coronavirus-Krise folgen die Veranstalter den Empfehlungen von Regierung und Gesundheitsbehörden und sagen die 20. Kulmbacher Motorradsternfahrt ab.

Das größte Bikertreffen Süddeutschlands mit Zehntausenden Motorrad-Fans war für den 25. und 26. April diesen Jahres in Kulmbach angesetzt. Für das große 20. Jubiläum war bereits ein ausgiebiges musikalisches Programm geplant: Die Musiker von Bonfire, Tobias Regner und die Rock Antenne Band hätten den Samstagabend zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

Dennoch hält auch Markus Stodden, Vorstandsprecher der Kulmbacher Brauerei AG, die Maßnahmen für notwendig: „Für die Entscheidung, die Kulmbacher Motorradsternfahrt 2020 abzusagen, haben wir großes Verständnis und tragen diese im vollen Umfang mit.“ Angesichts der aktuellen Situation ist Prävention geboten.

Die Jubiläumsveranstaltung der 20. Kulmbacher Motorradsternfahrt wird auf das nächste Jahr verschoben. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.motorradsternfahrt.de

Oberfränkische Hallenfußball-Bezirksmeisterschaft 2020

Kulmbacher unterstützt Frauen- und Herrenmannschaften

Im Januar fanden die oberfränkischen Hallenfußball-Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren statt. Nicht nur die Fanclubs jubelten während des Turniers mit, sondern natürlich auch wir! Wir sind stolz darauf, dass wir dieses Jahr wieder regionaler Partner des Amateurfußballs sind und die Sieger der Frauen- und Herrenmannschaften mit tollen Sachpreisen unterstützen konnten.

 

Am 19. Januar kämpften zehn Herrenfußball-Teams in Kronach um den heißbegehrten Pokal. Schließlich konnte sich der Verein SG Mitterteich/Steinmühle durchsetzen. Die Frauen waren am 25. Januar an der Reihe: Acht Teams rangen um den Sieg des Fußballpokals. Dieser Pokal wurde schließlich an den SV Frensdorf verliehen. Wir gratulieren der Frauenmannschaft SV Frensdorf und der Herrenmannschaft SG Mitterteich/Steinmühle noch einmal für den verdienten Sieg! Selbstverständlich gab es auch in diesem Jahr für die Frauen und Männer den gleichen Gewinn. So konnten sich die Sieger der diesjährigen Hallenfußall-Bezirksmeisterschaft jeweils über 18 schicke Winterjacken von Adidas, einen Zehn-Liter-Holzfass-Wanderpokal und zwei Präsentkartons Bier freuen. Die Bezirksmeister qualifizierten sich darüber hinaus auch für die bayerische Hallen-Bezirksmeisterschaften – als Vertreter unseres schönen Oberfrankens.

 

Auch alle anderen Teams durften sich bei den Bezirksmeisterschaften über Sachpreise freuen:

Frauen:

Platz 2 – SpVgg Germania Ebing (Gewinn: 18 Trainingstops und 2 Präsentkartons Bier)

Platz 3 – Schwabthaler SV (Gewinn: 18 T-Shirts und 2 Präsentkartons Bier)

Platz 4 – SG TSV Fichtelberg/SV Kulmain (Gewinn: 18 Neckwärmer 2 Präsentkartons Bier)

Platz 5 – 8: Jeweils über 2 Präsentkartons Bier

Herren:
Platz 2 – 1. FC Waldstein (Gewinn: 18 Trainingstops und 2 Präsentkartons Bier)

Platz 3 – 1. FC 1928 Oberhaid (Gewinn: 18 T-Shirts und 2 Präsentkartons Bier)

Platz 4 – TSV Thiersheim (Gewinn: 18 Neckwärmer 2 Präsentkartons Bier)

Platz 5 – 10: Jeweils über 2 Präsentkartons Bier

Regionales Spitzenprodukt: Der Kulmbacher Eisbock

Aufnahme in die „Kulinarische Landkarte“

Unser Kulmbacher Eisbock steht für feinsten Genuss aus der Region. Das tiefdunkle Bockbier überzeugte auch die Jury des Spezialitätenwettbewerbs auf der diesjährigen Consumenta und darf nun den Titel „Unsere Originale“ tragen.

Das 17-köpfige Gremium prüfte und verkostete alle zur Auswahl stehenden Spezialitäten auf Herz und Nieren. Es gab strenge Kriterien zu beachten, wobei vor allem die Regionalität im Vordergrund stand. Dazu müssen die Zutaten zu mindestens 80 % aus der Region stammen, regionales Brauchtum sowie die Kulturlandschaft fördern.
Diese Anforderungen erfüllt unser „Bayrisch Gfrorns“ mit Leichtigkeit und wird zusätzlich Teil der „Kulinarischen Landkarte“ der Metropolregion.

Neugierig geworden? Hier geht’s zum Kulmbacher Eisbock.

Ihr wollt euch die „Kulinarische Landkarte“ einmal ganz genau anschauen? Hier entlang!

Fairness-Pokal 2019

Kulmbacher ehrt Fair Play im Fußball

Im Juli 2019 wurde wieder der Kulmbacher Fairness-Pokal an die fairsten Fußballmannschaften Nordbayerns verliehen. In den Spielbezirken Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken und Oberpfalz ehrte Kulmbacher Edelherb in Partnerschaft mit dem Bayerischen Fußball-Verband insgesamt 48 Frauen- und Herrenmannschaften.

Den begehrten Fairness-Pokal – ein 10 Liter Kulmbacher-Holzfass – erhielten jeweils die Mannschaften mit den wenigsten Strafpunkten in den vier Regionen; bei Punktegleichstand wurden mehrere Mannschaften gekürt. Getreu dem Motto „Fairness steht jedem gut“ verteilte Kulmbacher Edelherb zudem an alle 48 Teams jeweils Trainingstops für die komplette Mannschaft. Addiert man die diesjährig verteilten Trainingstops zu den bereits in der Vergangenheit ausgegebenen Trikot- oder Trainingstopsätzen hinzu, so kommt man auf eine beachtliche Zahl von über 1.200 Sätzen, die mittlerweile an Frauen- und Herrenteams der unterklassigen Fußballliegen ausgegeben wurden.

> Alle Siegerteams des Kulmbacher Fairness-Pokals 2019

Kulmbacher Edelherb als Partner des Sports

„Wir engagieren uns nicht nur seit vielen Jahren beim 1. FC Nürnberg – dem Profiklub in Nordbayern, sondern uns liegt auch sehr daran, dass der Breitensport in unserer Heimatregion mit guten Maßnahmen unterstützt wird. Denn beim Sport kommen wir alle zusammen, da entstehen Bindungen und der Sport im Allgemeinen trägt auch dazu bei, dass Leute gerne in ihrem Ort wohnen und sich in die Gemeinschaft einbringen. Zudem sind wir davon überzeugt, dass Fairness und Erfolg sehr gut Hand in Hand gehen können, was auch immer wieder unter Beweis gestellt wird, da unter den zu ehrenden Teams beim Kulmbacher Fairness-Pokal so gut wie nie Absteiger vertreten sind, allerdings regelmäßig Meister- und Aufsteigerteams“, erklärt Birgit Reichardt von der Kulmbacher Brauerei. „Wir hoffen, dass die Auszeichnungen ein Ansporn für gutes Verhalten im Sport sind. Was man hinsichtlich Wettkampfgeist in Kombination mit Fairness auf und um den Platz lernt, bringt einem auch im Beruf oder im Privaten weiter. Ganz zu Schweigen von unseren hochwertigen Sachpreisen, die letztlich jede Vereinskasse entlasten,“ führt Birgit Reichardt weiter aus.

Der Fairness-Pokal wurde erstmalig in 2005 von Kulmbacher in Kooperation mit dem Bayerischen Fußball-Verband des Bezirkes Oberfranken ins Leben gerufen. In den Folgejahren wurde die Aktion auch auf die Regionen Mittelfranken, Oberpfalz und Unterfranken ausgeweitet. Ausgewertet werden hierbei Strafverstöße wie Verwarnungen (gelbe Karte), Gelb/Rote Karten, Platzverweise und Meldungen des Schiedsrichters über Vorkommnisse.

Bei jedem Wetter sicher auf der Straße

Kulmbacher Alkoholfrei empfing 15.000 Besucher zur 19. Motorradsternfahrt

Trotz Regen sind am Sonntagmorgen des 28. April rund 1.000 Biker aus ganz Bayern nach Kulmbach aufgebrochen. Mittags kam der Korso der Motorradsternfahrer unter dem Beifall der Zuschauer auf unserem Brauereigelände an. Angeführt wurden sie unter anderem vom Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann.

Inzwischen ist das Motorradsternfahrt-Wochenende eine Institution zu Beginn der Motorradsaison – und Kulmbacher Alkoholfrei war erneut stolzer Mitveranstalter dieser Veranstaltung. Schließlich stand wie jedes Jahr das Thema Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer an oberster Stelle.

Entsprechend war am Sonntag das große Highlight nach dem Korso die Stuntshow, bei der ein Seitenaufprall in ein stehendes Auto vorgeführt wurde. Die spektakuläre Vorführung hat bei den Zuschauern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Neben weiteren Unfallszenarien gab es auch Genüsse für Gaumen und Ohren, unter anderem dank der Partyband „BLAST“. Trotz nasskaltem Wetter herrschte bei den 15.000 Besuchern beste Partylaune.

Weitere Details auf www.motorradsternfahrt.de.

Kleinkunst-Preis 2018

Kulmbacher Kleinkunst-Brettla e.V. feiert den 5. Kabarettpreis

And the winner is …

Am 24. November 2018 wurde zum 5. Mal der Kabarettpreis im Kulmbacher Kleinkunst-Brettla verliehen. Die vier Künstler – Florian Simbeck, Kathi Wolf, Jörg Kaiser und Markus Kapp – waren um die Kulmbacher Siegertrophäe „Wer Gutes verzapft!“ angetreten. Jeweils 30 Minuten hatten die vier Finalisten Zeit, um das Publikum von sich zu überzeugen. Und die Zuschauer standen am Ende vor einer wirklich schwierigen Wahl, denn letztlich waren alle Commedians auf ihre Weise lustig und mehr als unterhaltsam. Mit wenigen Punkten Vorsprung machte dann aber doch Markus Kapp mit seinem Musikkabarett „Wir schweifen App“ das Rennen. Völlig aus dem Häuschen nahm er den Pokal entgegen und gab das Versprechen, mit seinen Künstlerkollegen – am besten in vollständiger Formation – ein zweites Mal nach Stadtsteinach außerhalb des Wettbewerbrahmens ins Kulmbacher Kleinkunst-Brettla zu kommen. Wir sind gespannt und würden uns freuen.

Das Kulmbacher Kleinkunst-Brettla geht jetzt erst einmal in die Winterpause. Informationen zu den ersten Veranstaltungen in 2019 gibt es unter www.kleinkunstbrettla.de.

Veranstaltungen

Kulmbacher Bierwoche

Die Kulmbacher Bierwoche ist eines der Highlights im Festkalender der Oberfranken. Beim alljährlichen Traditionsfest stehen ausschließlich Geselligkeit und echter fränkischer Biergenuss im Mittelpunkt. Speziell zu diesem Anlass brauen wir ein vollmundiges Kulmbacher Bierwochen Festbier ein. Aber keine Sorge: Diese besondere Köstlichkeit gibt es nicht nur im Bierstadl während der Festtage. In limitierter Auflage füllen wir unser Kulmbacher Bierwochen Festbier auch in Flaschen für den Handel ab. So können Sie eine Zeit lang auch daheim den Festbiergenuss auskosten.

> Alles zur Kulmbacher Bierwoche

 

Motorradsternfahrt

Einmal im Jahr zieht es zigtausende Biker aus ganz Bayern nach Kulmbach. Bei der Motorradsternfahrt kann man sein Wissen zur Verkehrssicherheit auffrischen und mit Gleichgesinnten ein musikreiches Wochenende verbringen.

> Mehr Infos zur Motorradsternfahrt